zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Service. Informationen für SGKK Betriebe.

Informationen für SGKK Betriebe

Zusammenfassung des Projektablaufs:

• Beratungsgespräch der SGKK zu BGF Angeboten und der Unterzeichnung der BGF Charta

• Vorstellung des „Aktiv Gesund im Betrieb“ – Konzeptes im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung
in den Betrieben für die Firmenleitung, den Betriebsrat und die interessierten Mitarbeitern.

• Orthopädische Untersuchung durch die Arbeitsmediziner des AMD (oder private Arbeitsmediziner)
für alle Projektteilnehmer.

• Sportwissenschaftliche Einstiegsuntersuchung (Back-Check, Muskelfunktionsüberprüfung, Spinal Mouse – Wirbelsäulenscreening)
durch Sportwissenschafter des Club Aktiv Gesund.

• 3-monatiges Trainingsprogramm unter Anleitung von qualifizierten Übungsleitern.

• Nach Beendigung der Trainingskurse erfolgt die sportwissenschaftliche Nachuntersuchung um den Trainingserfolg evaluieren zu können.

• Neben den objektiven Testverfahren beurteilen die Kursteilnehmer anhand eines Fragebogens das Projekt subjektiv (Zufriedenheit mit Arbeitsmedizinern und Trainern, Qualität der Trainings, Verbesserung der eigenen Befindlichkeit, u.a.).

• In Salzburg wird das Projekt von der Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK), der Beamtenversicherungsanstalt (BVA), der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA), der Sozialversicherung des Magistrats Salzburg (KFA) und der ARGE Betriebssport von AK und ÖGB finanziell unterstützt, indem die Kursteilnehmer einen Großteil der Kosten refundiert bekommen.

Downloadbereich:

Ablauf-Bezuschussung-Bewegungstraining-BGF

Kriterien-Bewegungstraining-BGF